Schwerpunkte

  Forschungsschwerpunkte des E.ON ERC E.ON ERC

Die primäre Mission der Forschung des E.ON ERC ist es ein umfassendes Verständnis dafür zu entwickeln wie man nachhaltige Energienutzung realisieren kann, besonders in städtischen Umgebungen. Unsere Vision ist es dabei dies zu erreichen indem man den Energiekonsum reduziert und gleichzeitig den Lebensstandard erhält oder verbessert durch die Nutzung umweltfreundlicher Energiequellen. Die Forschung von nachhaltiger Energieversorgung ist dabei sehr komplex und besitzt zahlreiche Facetten. Sie umfasst Werkstoffkunde, Bauteilentwicklung, Projektplanung und ein breites Verständnis über alle sozialen, umweltbezogenen und ökonomischen Aspekte, welche für den nachhaltigen Energiemarkt ausgebaut werden müssen. Die fünf Institute des E.ON ERC bringen zusammen viel an Kompetenzen und Erfahrungen mit, welche in vier Forschungsschwerpunkte unterteilt werden können: (1) flexible Netze und Speichersysteme, (2) energieeffiziente Gebäude und Städte, (3) erneuerbare Wärme und Kraftwerke, sowie (4) Energiemärkte und Strategien. Sehen Sie sich die Grafik für mehr Details an.

Die genauen Zuständigkeiten der E.ON ERC Institute:

ACS I Institute for Automation of Complex Power System

  • Beobachtung und Kontrolle von Energienetzen
  • Zukünftige Energienetze als online-physikalische Infrastruktur
  • Elektrische Stromverteilung und die Nutzung in Häusern, Nachbarschaften und städtischen Energiesystemen
  • ICT Lösungen für erweiterte Energieservices
  • Fortschrittliche Simulationsmethoden basierend auf Hochleistung Rechner
  • Echtzeitsimulation und Hardware in den Loop Tests

EBC I Institute for Energy Efficient Buildings and Indoor Climate

  • Gebäudeautomation
  • Gebäudeenergiesysteme
  • Ganzheitliches Gebäudedesign und Gebäudemanagement
  • HVAC Systeme
  • Nutzerverhalten und Komfort
  • Städtische Energiesysteme

FCN I Institute for Future Energy Consumer Needs and Behavior

  • Energiewirtschaft, -management und –politik
  • Bedürfnisse und Verhalten von Energiekonsumenten, strukturelle Chancen
  • Ökonomie von Innovation und technischem Wandel (insbesondere technologische Adoption, Diffusion und Transfer)
  • Energie Investition und Finanzierung unter ungewissen, räumlichen Aspekten
  • Risiko Analyse, Risiko Management und Portfolio Optimierung im Energiesektor
  • Quantitative Modellierung und analytische/ empirische und experimentelle Forschung in der Wirtschaft

GGE I Institute for Applied Geophysics and Geothermal Energy

  • Geothermische Heiz- und Kühlsysteme
  • Geothermische Energienutzung
  • Geologische CO2 Speicherung
  • Petrophysik
  • Bohrlochgeophysik
  • Reservoir Simulation

PGS I Institute for Power Generation and Storage Systems

  • Elektronische Leistungsstromrichter einschließlich DC Umformer, Kontrolltechnologien für Energieumwandlung
  • DC Technologie für intelligente Stromnetze, Mittelspannungsnetze und Offshore-Windparks
  • Hochleistungs-Halbleiterelemente, Verpackungen und Design von Halbleitern
  • Hochleistungs-Antriebssysteme, Kontrolle von High-Speed Elektromotoren und Generatoren
  • Dezentralisierte Generatoren, CHP und erneuerbare Energiequellen (PV, Wind)
  • Elektrochemische Speichersysteme für Stromnetz Anwendungen
  • Analyse von Komponenten und Modellierung der nachhaltigen Energieversorgung